Waldbegehung des Gemeinderates mit Förster Volker Schiller

Wappen Glattbach neu

Waldbegehung des Gemeinderates mit Förster Volker Schiller

 

Der Glattbacher Wald war das Thema der gemeinsamen Waldbegehung am Dienstag, den 16.06.2020, mit unserem Gemeinderat und Gemeindeverwaltung und dem für unseren Wald zuständigen Förster der Bayerischen Forstverwaltung, Herrn Volker Schiller.

Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, und auch einige interessierte Glattbacher Bürgerinnen und Bürger, wurden fachkundig über die verschiedenen Aspekte unseres Gemeindewaldes informiert.

Insbesondere die Aufgaben unserer Gemeinde hinsichtlich der Bewirtschaftung des Waldes und der Sicherheit standen im Fokus.

Aber auch die Einflüsse der Klimaveränderung und Ihre Auswirkungen auf den Baumbestand und mögliche Aufforstungen waren Gesprächs- und Diskussionspunkte.

Schäden an den Bäumen infolge der zunehmenden Erwärmung und Trockenheit konnten von Förster Schiller an zahlreichen Beispielen gezeigt und erläutert werden.

 

Waldbegehung 2020

Ein sehr wichtiges Thema war auch die Situation in den Waldbereichen, die in Privatbesitz sind. Durch die teilweise sehr kleinen Grundstücke und Parzellen ist hier eine Bewirtschaftung kaum möglich.

Zudem haben viele Waldbesitzer seit Jahren das Interesse an einer Eigenbewirtschaftung aufgegeben, mit der Folge, dass ganze Waldquartiere durch geschädigte Bäume und Totholz sehr gefahrträchtig sind. Hier wurde von Herrn Schiller deutlich auf die Haftung und Verantwortlichkeit der jeweiligen Waldbesitzer verwiesen.

Andererseits bestünde die Möglichkeit, bei einem sinnvollen Zusammenwirken von Waldbesitzern mit der Gemeinde, dass man diese Bereiche sich zu einem Naturwald ohne Bewirtschaftung entwickeln lässt.

Eine Aufgabe, die der Gemeinderat auf jeden Fall angehen will, um unseren schönen Glattbacher Wald als Ort der Erholung für alle Glattbacherinnen und Glattbacher dauerhaft zu erhalten.

 

Ihr Bürgermeister

Kurt Baier

Drucken