Verzögerungen bei der Rest- und Biomüllabfuhr

Wappen Landkreis Aschaffenburg

Aufgrund von Personalausfällen bei der Firma Remondis kann derzeit die Rest- und Biomüllabfuhr in vielen Landkreisgemeinden unter Umständen nicht am angekündigten Leerungstag vollständig stattfinden.

In jüngster Vergangenheit kam es bereits zu Verzögerungen bei den geplanten Abfuhrterminen der Rest- und Biomülltonnen.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die noch vollen Tonnen auch nach dem geplanten Leerungstag am Straßenrand bereitstehen und nicht auf das Grundstück zurückgeholt werden sollen. Der Entsorger ist bemüht die Leerung zeitnah nachzuholen. Es kann auch unter Umständen vorkommen, dass die Tonnen erst am nächsten Werktag abgeholt werden. Sollte eine Leerung dann immer noch nicht erfolgt sein, bitte die Gefäße wieder zurückholen. 

 

Wenn die Restmülltonne bereits voll ist, darf am nächsten Termin ausnahmsweise ein neutraler Sack (z.B. blauer oder schwarzer - bitte keinen Gelben Sack!) an die Straße neben der Restmülltonne bereitgestellt werden und dieser wird dann ohne zusätzliche Entleerungsgebühr mit entsorgt.  Beim Biomüll ist dies leider nicht möglich, aber die Leerungen finden wöchentlich statt.

 

Der Landkreis Aschaffenburg und sein beauftragter Entsorger stehen in ständigem Austausch und sind bestrebt, den gewohnten Service so schnell wie möglich wieder anbieten zu können und bitten für diese außergewöhnliche Situation um Verständnis.

 

In den Sommermonaten Juni, Juli und August werden die Biotonnen wieder wöchentlich geleert, die Restmülltonnen weiterhin alle zwei Wochen.

 

Drucken