Kanalnetzbefahrung der Gemeinde Glattbach gemäß der Eigenüberwachungsverordnung (EÜV)

Wappen Glattbach neu

Kanalnetzbefahrung der Gemeinde Glattbach gemäß der Eigenüberwachungsverordnung (EÜV)

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

die Eigenüberwachungsverordnung (EÜV) Bayern sieht vor, dass die Gemeinden ihr Kanalnetz einschließlich Schächte und die zugehörigen Bauwerke mindestens einmal in 10 Jahren mittels Fernsehuntersuchung auf Bauzustand, Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit überprüfen. Die Gemeinde Glattbach hat hierzu drei Bauabschnitte gebildet. Der erste Abschnitt wurde bereits befahren nun soll in diesem Jahr der zweite folgen und im nächsten Jahr der dritte Bereich. Der zu befahrende Bereich betrifft die Straßen im mittleren Ortsbereich

 

Mit den Arbeiten für den zweiten Abschnitt wurde die Fa. Kanal Müller, Eppertshausen beauftragt. Beginn ist am 25.05.2020 im mittleren Teil Glattbachs (Bereich Rathaus bis in etwa Weihersgrund inkl. Seitenstraßen). Bis voraussichtlich Ende Juni 2020 soll der zweite Abschnitt komplett befahren sein.

 

Wir weisen daher alle Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass die Hauptschächte, die in der Regel in der Fahrbahnmitte liegen, frei zu halten und die Fahrzeuge auf öffentlichem Grund so abzustellen, dass eine Restbreite von mind. 3,05 m gegeben ist.

 

Insbesondere in engen Straßen und im Bereich von Baustellen, bitten wir um besondere Rücksichtnahme und Einhaltung der STVO.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

 

Drucken