Allgemeine Informationen für unsere Bürgerinnen und Bürger

Wussten Sie schon

Allgemeine Informationen für unsere Bürgerinnen und Bürger

Hier werden wir Sie künftig - einmal monatlich - über die Leistungen der Gemeinde Glattbach informieren.

 

Thema Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter

 

In der Gemeinde Glattbach existiert eine Verordnung, die den Inhalt und Umfang der Reinhaltungs-, Reinigungs- und Sicherungspflichten auf öffentlichen Straßen regelt.

 

Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Reinlichkeit haben die Eigentümer und die zur Nutzung dinglich Berechtigten von Grundstücken, die innerhalb der geschlossenen Ortslage an die im Straßenreinigungsverzeichnis aufgeführten öffentlichen Straßen angrenzen oder über diese öffentlichen Straßen mittelbar erschlossen werden, die in der Verordnung bestimmten Reinigungsflächen gemeinsam auf eigene Kosten zu reinigen.

 

Weitere Informationen zur Reinigungspflicht, -arbeiten, -flächen, - häufigkeit sowie das Straßenreinigungsverzeichnis können der Verordnung entnommen werden, die auf der gemeindlichen Homepage unter Bürgerservice - Ortsrecht veröffentlicht ist.

 

Wussten Sie schon…

… dass beispielsweise die Stadt Aschaffenburg eine Straßenreinigungsanstalt als öffentliche Einrichtung betreibt. Die Anstalt hat die Aufgaben, öffentliche Verkehrsflächen zu reinigen. Hierfür existiert eine sog. Straßenreinigungssatzung sowie eine dazugehörige Gebührensatzung.

Die Straßenreinigung wird im gesamten Gebiet von Aschaffenburg durchgeführt, mit Ausnahme von zwei Stadtteilen. Für die städtische Straßenreinigung erheben die Stadtwerke Aschaffenburg Gebühren. Bemessungsgrundlage hierfür sind die Straßenfrontlängen der jeweiligen Grundstücke sowie die jeweilige Reinigungsklasse der Straße.

Für ein Einfamilienhaus mit 20 m Frontlänge fallen bspw. Gebühren i. H. v.  80,00 €/Jahr an, bei Einstufung in die Reinigungsklasse II (= normales Reinigungsbedürfnis).

 

 

Thema Hebesätze

 

Die Grundsteuer ist in Deutschland eine Steuer auf das Eigentum, aber auch auf Erbbaurechte an Grundstücken und deren Bebauung. Gesetzliche Grundlage der Grundsteuer ist das Grundsteuergesetz (GrStG). Auf den von der Finanzbehörde festgestellten Einheitswert wird nach Feststellung des Grundsteuer-Messbetrags ein je nach Gemeinde individueller Hebesatz angewendet.


Durch Anwendung verschiedener Hebesätze fällt die Grundsteuerbelastung trotz gleicher Einheitswerte in verschiedenen Gemeinden unterschiedlich hoch aus.


Hinweis:


Wie bestimmt schon einigen Bürgerinnen und Bürgern bekannt ist, soll die Berechnung der Grundsteuer grundlegend reformiert werden. Spätestens ab 2025 müssen neue Bewertungsgrundlagen angesetzt werden. Es gibt bisher zwar erarbeitete Vorschläge zur Reform der Grundsteuer allerdings steht bisher lediglich fest, dass diese anders ausfallen wird als heute. Derzeit ist davon auszugehen, dass das „Hebesatzrecht“ auch weiterhin bei den Gemeinden bleiben wird und diese sich die Festlegung über die Höhe der Hebesätze voraussichtlich nicht nehmen lassen werden.

 

Die Gewerbesteuer wird als Gewerbeertragsteuer auf die objektive Ertragskraft eines Gewerbebetriebes erhoben. Die Gewerbesteuer ist die wichtigste originäre Einnahmequelle der Gemeinden in Deutschland. Rechtsgrundlage ist das Gewerbesteuergesetz (GewStG).

 

Die Gemeinde Glattbach erhebt folgende Hebesätze:


Grundsteuer A (für landwirtschaftliche Betriebe): 310
Grundsteuer B (für bebaute und unbebaute Grundstücke): 310
Gewerbesteuer: 380

 

Wussten Sie schon…
… dass beispielsweise in der Stadt Aschaffenburg folgende Hebesätze erhoben werden?

 

Grundsteuer A (für landwirtschaftliche Betriebe): 200
Grundsteuer B (für bebaute und unbebaute Grundstücke): 400
Gewerbesteuer: 400

 

Thema Gebühren für Wasser und Kanal

 

Für die Versorgung der Einwohner mit Trinkwasser ist die Gemeinde zuständig.


Damit wir Ihnen jederzeit Trinkwasser in erstklassiger Qualität bereitstellen können, sind viele technische Anforderungen und Handgriffe notwendig, die über die Grund- und Verbrauchsgebühren der Gemeinde Glattbach finanziert werden.

Die Erhebung der Wassergebühren richtet sich nach den Bestimmungen der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung der Gemeinde Glattbach in ihrer jeweils gültigen Fassung.

 

Die Wassergebühr setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr für den verwendeten Wasserzähler und der tatsächlichen Verbrauchsgebühr.


Derzeit werden folgende Gebühren erhoben:
Verbrauchsgebühr/m³: 2,94 € brutto, Grundgebühr/Monat 5,35 € brutto (inkl. 7 % MwSt.)

 

Die Erhebung der Abwassergebühren richtet sich nach den Bestimmungen der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde Glattbach in ihrer jeweils gültigen Fassung. Die Einleitungsgebühr wird nach der Menge der Abwässer berechnet, die der Entwässerungseinrichtung von den angeschlossenen Grundstücken zugeführt werden.
Die Gebühr beträgt derzeit 2,35 € pro m³ Abwasser (Mehrwertsteuerfrei).

 

Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen Frau Hesbacher (Tel. 06021/3491-32) und Frau Kraus (Tel. 06021/3491-31) gerne zur Verfügung.

 

Zum Vergleich…
… beträgt die Wassergebühr der Stadt Aschaffenburg 2,14 €/m³ (brutto),
Grundgebühr 3,83 €/Monat (brutto) und die Abwassergebühr 1,64 € pro m³.

 

Hinweis:
Die Gebühren für Wasser und Abwasser der Gemeinde Glattbach liegen zwar über den Gebühren der Stadt Aschaffenburg jedoch ist zu beachten, dass von der Stadt weitere Gebühren erhoben werden, wie bspw. für die Straßenreinigung, die von den Grundstückseigentümern zu tragen sind.

 

Thema Kommunaler Musikunterricht

 

Die Gemeinde Glattbach ist Mitglied im Verband kommunaler Musikunterricht.


Die Mitgliedsgemeinden fördern gemeinschaftlich die außerschulische Musikerziehung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in ihrem Bereich.  Durch den Verband soll ein möglichst breitgefächertes Angebot im Wirkungsbereich sichergestellt werden und der Unterricht ist vor Ort möglich.


Das Unterrichtsentgelt wurde zuletzt im Jahr 2017 angepasst und beträgt derzeit beispielsweise für den Einzelunterricht (45 Minuten) 960 €/Jahr.

 

Alle weiteren Buchungsoptionen und Unterrichtsentgelte können Sie hier nachlesen.

 

Für Fragen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Frau Stenger (Tel. 06021/3491-20) zur Verfügung.

 

Wussten Sie schon…
…dass beispielsweise die Stadt Aschaffenburg eine eigene Musikschule besitzt.
Laut Pressebericht vom 13.02.2019 steigen die Entgelte der Städtischen Musikschule Aschaffenburg im kommenden Schuljahr 2019/2020 um 2,5 %, d. h. für den Einzelunterricht (45 Minuten) fallen für städtische Bürger Kosten von 1.246 €/Jahr an.

 

Thema Abfallentsorgung

 

Unser Recyclinghof im Wiesengrund ist für unsere Bürgerinnen und Bürger montags von 16.00 – 19.00 Uhr und samstags von 10.00 – 13.00 Uhr geöffnet.

 

Hier können Sie u. a. folgende Abfälle kostenfrei entsorgen:
- Grünabfall und Rasenschnitt bis zu 1 m³
- Bauschutt (rein)
- Flachglas, Fenster, Türen mit Glaseinsatz
- Holz unbehandelt und imprägniert

 

Außerdem steht unseren Bürgerinnen und Bürgern ein Container für die kostenfreie Windelentsorgung als freiwillige Leistung der Gemeinde Glattbach zur Verfügung.

 

Wussten Sie schon…
…dass beispielsweise im Abfallsystem der Stadt Aschaffenburg nur Baum- und Strauchschnitt bis zu einem 1 m³/Halbjahr kostenfrei entsorgt werden kann. U. a. werden Rasenschnitt, Bauschutt, Flachglas/Glasbausteine, Fenster und Türen, Laminat, Parkett, Deckenpanelen im städtischen Recyclinghof nur gegen Gebühr angenommen.
Da die Tonne für den Hausmüll oftmals für die Windelentsorgung nicht ausreicht, besteht die Möglichkeit gegen Gebühr einen 70 L – Sack zu erwerben und diesen im städtischen Recyclinghof abzugeben.

 

 

Thema Erreichbarkeit und Bürgerservice

 

Das Rathaus in Glattbach ist für die Bürgerinnen und Bürger zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag:     08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:                                                               08.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie

                                                                                       14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Jeden 1. Do im Monat:                                         14.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Darüber hinaus sind die Verwaltungsmitarbeiter/innen von Montag bis Mittwoch bis jeweils 16.00 Uhr telefonisch erreichbar und stehen Ihnen nach Terminvereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten persönlich zur Verfügung.

 

Unsere Mitarbeiter/innen bemühen sich, dass Ihr Anliegen schnellstmöglich und ohne größere Wartezeiten bearbeitet wird.

Das barrierefreie Rathaus befindet sich in zentraler Lage und ist durch die naheliegende Bushaltestelle „Johann-Desch-Platz“ auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

 

Sollten Sie mit dem Fahrzeug zu uns kommen, so können Sie den öffentlichen Parkplatz vor dem Gebäude kostenfrei nutzen. Außerdem verfügt der Parkplatz über eine Ladestation für Elektrofahrzeuge und über drei Fahrradständer.

 

Der 1. Bürgermeister Fridolin Fuchs steht den Bürgerinnen und Bürgern jeden Donnerstag von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr in seiner offenen Sprechstunde für Wünsche und Anregungen zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung ist nicht zwingend erforderlich.

 

Gerne können Sie im Vorzimmer (Tel. 06021/3491-0) auch Termine für, bzw. außerhalb, der Sprechstunde vereinbaren.

 

Hier finden Sie in alphabetischer Reihenfolge die Zuständigkeiten der einzelnen Mitarbeiter/innen.

 

Wussten Sie schon…

dass es beispielsweise für die Ämter in der Stadt Aschaffenburg keine einheitlichen Öffnungszeiten gibt und diese teilweise in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht sind. Das Standesamt und Gewerbeamt stehen zum Beispiel nur nach Terminvereinbarung zur Verfügung.

 

Die Bürgerinnen und Bürger können während der Öffnungszeiten des Bürgerservicebüros

Montag, Mittwoch und Freitag            7.30 – 13.00 Uhr

Dienstag                                                       7.30 – 17.30 Uhr (Annahmeschluss 17.00 Uhr)

Donnerstag                                                 9.00 – 19.00 Uhr (Annahmeschluss 18.30 Uhr)

durch Ziehung einer Wartemarke oder durch vorherige (Online-) Terminvereinbarung ihre Anliegen erledigen. Hier kann es unter Umständen zu längeren Wartezeiten kommen, wie schon oft der Presse zu entnehmen war.

 

Jeden Donnerstagvormittag hat der Oberbürgermeister seine Sprechstunde. Termine vergibt das Büro des Oberbürgermeisters.

Das städtische Rathaus verfügt über keine eigenen Parkplätze.


Den Bürgerinnen und Bürgern stehen Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern zur Verfügung. Gegenüber des Rathauses befindet sich beispielsweise die Tiefgarage Theaterplatz. Hier kann während des Besuchs im Rathaus bis zu 20 Minuten kostenfrei geparkt werden.

Darüber hinaus werden Parkgebühren fällig.

 

 

Drucken