Allgemeine Informationen für unsere Bürgerinnen und Bürger

Wussten Sie schon

Allgemeine Informationen für unsere Bürgerinnen und Bürger

Hier werden wir Sie künftig - einmal monatlich - über die Leistungen der Gemeinde Glattbach informieren.

 

Thema Gebühren für Wasser und Kanal

 

Für die Versorgung der Einwohner mit Trinkwasser ist die Gemeinde zuständig.


Damit wir Ihnen jederzeit Trinkwasser in erstklassiger Qualität bereitstellen können, sind viele technische Anforderungen und Handgriffe notwendig, die über die Grund- und Verbrauchsgebühren der Gemeinde Glattbach finanziert werden.

Die Erhebung der Wassergebühren richtet sich nach den Bestimmungen der Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung der Gemeinde Glattbach in ihrer jeweils gültigen Fassung.

 

Die Wassergebühr setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr für den verwendeten Wasserzähler und der tatsächlichen Verbrauchsgebühr.


Derzeit werden folgende Gebühren erhoben:
Verbrauchsgebühr/m³: 2,94 € brutto, Grundgebühr/Monat 5,35 € brutto (inkl. 7 % MwSt.)

 

Die Erhebung der Abwassergebühren richtet sich nach den Bestimmungen der Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Gemeinde Glattbach in ihrer jeweils gültigen Fassung. Die Einleitungsgebühr wird nach der Menge der Abwässer berechnet, die der Entwässerungseinrichtung von den angeschlossenen Grundstücken zugeführt werden.
Die Gebühr beträgt derzeit 2,35 € pro m³ Abwasser (Mehrwertsteuerfrei).

 

Für Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen Frau Hesbacher (Tel. 06021/3491-32) und Frau Kraus (Tel. 06021/3491-31) gerne zur Verfügung.

 

Zum Vergleich…
… beträgt die Wassergebühr der Stadt Aschaffenburg 2,14 €/m³ (brutto),
Grundgebühr 3,83 €/Monat (brutto) und die Abwassergebühr 1,64 € pro m³.

 

Hinweis:
Die Gebühren für Wasser und Abwasser der Gemeinde Glattbach liegen zwar über den Gebühren der Stadt Aschaffenburg jedoch ist zu beachten, dass von der Stadt weitere Gebühren erhoben werden, wie bspw. für die Straßenreinigung, die von den Grundstückseigentümern zu tragen sind.

 

Thema Kommunaler Musikunterricht

 

Die Gemeinde Glattbach ist Mitglied im Verband kommunaler Musikunterricht.


Die Mitgliedsgemeinden fördern gemeinschaftlich die außerschulische Musikerziehung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in ihrem Bereich.  Durch den Verband soll ein möglichst breitgefächertes Angebot im Wirkungsbereich sichergestellt werden und der Unterricht ist vor Ort möglich.


Das Unterrichtsentgelt wurde zuletzt im Jahr 2017 angepasst und beträgt derzeit beispielsweise für den Einzelunterricht (45 Minuten) 960 €/Jahr.

 

Alle weiteren Buchungsoptionen und Unterrichtsentgelte können Sie hier nachlesen.

 

Für Fragen steht Ihnen unsere Mitarbeiterin Frau Stenger (Tel. 06021/3491-20) zur Verfügung.

 

Wussten Sie schon…
…dass beispielsweise die Stadt Aschaffenburg eine eigene Musikschule besitzt.
Laut Pressebericht vom 13.02.2019 steigen die Entgelte der Städtischen Musikschule Aschaffenburg im kommenden Schuljahr 2019/2020 um 2,5 %, d. h. für den Einzelunterricht (45 Minuten) fallen für städtische Bürger Kosten von 1.246 €/Jahr an.

 

Thema Abfallentsorgung

 

Unser Recyclinghof im Wiesengrund ist für unsere Bürgerinnen und Bürger montags von 16.00 – 19.00 Uhr und samstags von 10.00 – 13.00 Uhr geöffnet.

 

Hier können Sie u. a. folgende Abfälle kostenfrei entsorgen:
- Grünabfall und Rasenschnitt bis zu 1 m³
- Bauschutt (rein)
- Flachglas, Fenster, Türen mit Glaseinsatz
- Holz unbehandelt und imprägniert

 

Außerdem steht unseren Bürgerinnen und Bürgern ein Container für die kostenfreie Windelentsorgung als freiwillige Leistung der Gemeinde Glattbach zur Verfügung.

 

Wussten Sie schon…
…dass beispielsweise im Abfallsystem der Stadt Aschaffenburg nur Baum- und Strauchschnitt bis zu einem 1 m³/Halbjahr kostenfrei entsorgt werden kann. U. a. werden Rasenschnitt, Bauschutt, Flachglas/Glasbausteine, Fenster und Türen, Laminat, Parkett, Deckenpanelen im städtischen Recyclinghof nur gegen Gebühr angenommen.
Da die Tonne für den Hausmüll oftmals für die Windelentsorgung nicht ausreicht, besteht die Möglichkeit gegen Gebühr einen 70 L – Sack zu erwerben und diesen im städtischen Recyclinghof abzugeben.

 

 

Drucken